BLOG

Ab wann kann das Kind in einem Kinderbett schlafen?

Früher oder später kommt der Zeitpunkt, an dem sich alle Eltern überlegen müssen, ob ihr Baby weiter in einem Babybett mit Gitterstäben oder ob es Zeit ist, ihren kleinen Spatz in einem Jugendbett ohne Gitter schlafen zu lassen. In vielen Kulturen, wie in der japanischen Kultur, schlafen Kinder oft aus Wohnraummangel mit ihren Eltern im Bett. Diese Entscheidung bringt wiederum Vor- und Nachteile mit sich. Unter den Vorteilen können wir die körperliche Nähe zwischen dem Kind und seinen Eltern zählen. Sie entsteht, während das Kind zusammen im Elternbett schläft. Des Weiteren wirkt die körperliche Nähe positiv auf das Bindungsverhalten aus und verbessert die kognitive Intelligenz des Kindes. Der enge Kontakt zwischen dem Kind und seinen Eltern ist am Anfang sicherlich von Vorteil. Auf der anderen Seite beeinflusst das Kind im Elternbett ebenfalls das Schlafverhalten seiner Eltern. In diesem Fall fühlen sich die Eltern oft unruhig und das führt zu Stress. Zusätzlich können die Eltern während des Schlafes ihr Kind durch eine unvorsichtige Bewegung verletzen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, sich für ein hochwertiges Kinderbett zu entscheiden. Jedes Neugeborene schläft bis zu 20 Stunden täglich und ein richtig ausgewähltes Kinderbett garantiert einen gesunden und erholsamen Schlaf. Zudem verhilft das Kinderbett mit Seitenschutz nicht aus dem Bett zu fallen und sich geschützt zu fühlen.

Im Großen und Ganzen kann das Kind schon ab den ersten Monaten seines Lebens in einem Babybett schlafen. Neugeborene fühlen sich in einem Babybett am wohlsten, da es auf die Bedürfnisse seines Alters zugeschnitten ist. Nach dem zweiten Lebensjahr ist es Zeit das Babybett gegen ein Kinderbett auszutauschen. Achten Sie vor allem auf eine Liegefläche von 70 x 140 cm oder 80 x 160 cm, da solche Maße als Standard für alle Kinderbetten zählen. Idealerweise ist das Kinderbett auch von TÜV oder GS geprüft und versiegelt. Doch viel entscheidender ist die Erfahrung und die Reputation des Verkäufers. Recherchieren Sie von der Bestellung ob der Händler von Kunden weiterempfohlen wird und ob es bereits Unannehmlichkeiten mit ihm gab. Nur so können Sie sicher sein, dass das von Ihnen ausgewählte Kinderbett 70×140 allen Sicherheitsanforderungen entspricht und für das Kind unbedenklich ist. 

Beim Kauf eines Babybettes sind unter anderem die praktischen Extras besonders erwähnenswert. Lässt sich das Babybett nach dem Wachstum des Kindes einstellen? Zu den nützlichen Extras gehört in der Regel ein höhenverstellbarer Lattenrost und abnehmbare Gitterstäbe. Am besten platzieren Sie das Kinderbett neben dem Elternbett, so dass Sie immer körperlichen Kontakt zu Ihrem Kind beibehalten. Zudem erleichtert es das Stillen des Kindes und verkürzte die Zeit zum reagieren. Das Neugeborene kann im Familienbett von Geburt an schlafen und nur dann in sein neues Kinderbett umziehen. Anfangs ist das Schlafen bei Eltern im Bett von Vorteil, weil Ihr Baby seltener aufwacht und weniger schreit, da es die körperliche Nähe mit seinen Eltern spürt. Aber jedenfalls sollte sich das Kind früh an ein geregeltes Einschlafen gewöhnen, um später alleine schlafen zu können.

Den Eintrag bewerten

Share this post