BLOG

Aus welchen Materialien sollte ein Kinderbett bestehen?

Beim Kauf eines Kinderbettes für ihren kleinen Spatz machen sich viele Eltern früher oder später Gedanken, aus welchen Materialien das zukünftige Kinderbett bestehen sollte. Da die eingesetzten Materialien für die Sicherheit, die Langlebigkeit und die Qualität des Kinderbettes entscheidend sind, sollten Sie tatsächlich nur eine wohlüberlegte Entscheidung diesbezüglich treffen. Wir erzählen Ihnen, welche Materialien bei der Auswahl eines Kinderbettes in erster Linie beachtenswert sind.

Materialauswahl fürs Babybett

In der Regel bestehen die meisten Kinderbetten aus Naturholz wie Birke, Buche oder Kiefer. Diese Holzarten zählen zu den beliebtesten Materialien fürs Kinderbett, weil ein solches Kinderbett ökologisch und sehr robust ist sowie einfach verarbeitet und eingefärbt werden kann. Die Auswahl der gewünschten Holzsorte ist dabei Geschmackssache. Als die langlebigsten Hölzer fürs Kinderbett gilt zudem Esche. Ebenfalls verbreitet sind die Kinderbetten aus Sperrholz oder MDF-Platten. Solche Modelle sind preiswerter als die Modelle aus massivem Vollholz. Auf dem Markt sind zudem die Kinderbetten aus Metall und Kunststoff erhältlich. Metall lässt sich leicht reinigen und ist außerdem hygienisch. Kunststoff hingegen weist ein geringes Gewicht auf und ist unempfindlich sowie durchaus stabil. Normalerweise besteht nicht das ganze Kinderbett aus Kunstoff, sondern nur die einzelnen Details des Bettes, die der Hersteller absichtlich hervorhebt, um seinem Produkt einen auffallenden Look zu verleihen.

Farbenfrohes Design oder neutrale Farben?

Die Farben, in denen das Kinderbett gestaltet ist, spielen ebenfalls eine große Rolle. Wenn Sie ein Kinderbett für Kleinkind kaufen, sollte es in möglichst bunten Farben ausgeführt werden. Die Modelle in dezenten oder neutralen Farben passen einwandfrei zur Inneneinrichtung des Kinderzimmers, selbst wenn das Kind zum Teenager wird. Wir bieten Kinderbett Kiefer sowie Kinderbett Naturholz an.

Die wichtigsten Aspekte, die bei den Materialien unbedingt erfüllt sein sollten

Da sich die Materialien nicht nur auf die Lebensdauer des Kinderbettes auswirken, sondern für die Sicherheit des Kindes von großer Bedeutung sind, beachten Sie beim Kauf eines Kinderbettes seine hohe Materialqualität und seine gute Verarbeitung. Zu den Aspekten, die erfüllt werden sollten, gehören:

  • abgerundete Kanten und Spitzen. Das Kinderbett sollte keine Absplitterungen aufweisen, an denen sich das Kind verletzen kann.
  • komplette Schadstofffreiheit. Das Bettchen sollte außerdem völlig schadstofffrei sein. Kaufen Sie am besten ein Bett, das mit Gütesiegel und Prüfzeichen ausgezeichnet ist. Sie bestätigen, dass das Kinderbett sicher und unschädlich für das Kleinkind ist.
  • Standfestigkeit und Kippsicherheit. Da das Kinderbett hohen Belastungen ausgesetzt ist, sollte es deshalb äußerst stabil, kippsicher sowie standfest sein.
  • Speichel- und schweißfester Holzlack. Da Kleinkinder an ihrem Kinderbett oft nagen, suchen Sie ein Kinderbett aus, das mit einem für Kinder geeigneten Holzlack lackiert ist. Das Kinderbett sollte speichel- und schweißfest sein.

 

Fazit

Das Material bei einem Kinderbett spielt eine wichtige Rolle und bei der Anschaffung eines Kinderbettes sollten Sie darauf sehr achten. Das beliebteste Material fürs Öko Kinderbett ist Holz. Preisgünstigste Bettchen bestehen aus Sperrholz oder MDF-Platten, aber sie sind nicht so langlebig wie die Kinderbetten aus Vollholz. Unabhängig von der ausgewählten Holzart achten Sie jedenfalls auf eine hohe Sicherheit und eine gute Verarbeitung des gekauften Bettchens.

Den Eintrag bewerten

Share this post