BLOG

Wie sollte man das Babybett reinigen?

Babys verbringen die erste Zeit Ihres Lebens hauptsächlich schlafend. Sie benötigen bis zu 16 Stunden Schlaf pro Tag, deshalb ist die Anschaffung ein qualitativ hochwertigem Babybetts sehr zu empfehlen. Ein gutes Babybett ist aber noch nicht alles. Das Bettchen muss natürlich auch regelmäßig und richtig gereinigt werden, damit die Gesundheit des Nachwuchses nicht gefährdet wird, und damit Ihr Kinderbett 80×140 eine möglichst lange Lebensdauer aufweisen kann.

Regelmäßiges Waschen ist nötig

Wenn Sie neue Bettwäsche für Ihr Baby kaufen, sollten Sie diese unbedingt einmal separat waschen, um etwaige Rückstände von der Produktion zu entfernen. Schließlich wissen Sie nicht, womit die Bettwäsche bei der Herstellung oder später im Handel in Kontakt geraten ist.

Ein Kind verbringt viel Zeit im Bett, sodass schnell neue Verunreinigungen entstehen. Dementsprechend sollten Sie die Baby-Bettwäsche regelmäßig waschen. Mindestens einmal wöchentlich – bei sichtbaren Flecken und Verschmutzungen natürlich eher – sollten Sie die Bettwäsche in die Waschmaschine geben. Wählen Sie ein Waschprogramm von 60 bis 95 Grad Celsius aus.

Mit diesen Waschtemperaturen können Sie auch Milben und deren Kot zuverlässig entfernen. Achten Sie daher schon beim Kauf der Bettwäsche darauf, dass sie sich für diese hohen Waschtemperaturen eignet.

Abwischen ist auch zu beachten

Einmal pro Woche empfiehlt es sich auch, das gesamte Gestell des Babybetts mit einem feuchten Lappen abzuwischen. Verwenden Sie hierfür vorzugsweise nur warmes Wasser, was in der Regel auch vollkommen ausreichend sein sollte. Haben sich hartnäckigere Verschmutzungen am Gitterbett festgesetzt, dann können Sie wahlweise auch ein klein wenig Spülmittel verwenden. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass das Putzmittel auch explizit verträglich für Kinder ist. Kleine Babys haben sehr empfindliche Haut und aggressive Spülmittel könnten Hautreizungen und Ausschläge verursachen.

Vergessen Sie nicht, dass Zubehör in und um das Kinderbett 80×160, ebenfalls gereinigt bzw. oberflächlich abgewischt werden sollte. Das über dem Bett hängende Mobile, Stofftiere und anderes Spielzeug sollte ebenfalls regelmäßig gereinigt werden, damit der Hygienestandard für den Nachwuchs aufrechterhalten wird.

Hin und wieder sollten Sie auch die Baby- oder Kindermatratze etwas gründlicher reinigen. Durch das Absaugen und Ausklopfen entfernen Sie groben Staub und Schmutz. Festsitzende Verschmutzungen können Sie nur durch eine gründlichere Wäsche beseitigen. Wenden und lüften Sie die Matratze für das Babybett regelmäßig. So stellen Sie sicher, dass sie ihre Form behält und beeinflussen die Hygiene der Matratze positiv.

Fazit

Die Reinigung eines Babybetts ist in der Regel nicht sehr aufwendig und sollte schnell zu erledigen sein. Führen Sie die Pflege Ihres Babybetts gewissenhaft und regelmäßig durch, damit alles sauber und frisch für Ihren kleinen Nachwuchs ist.

Den Eintrag bewerten

Share this post