Woraus bestehen Gewichtsdecken und was macht sie so schwer?

Decke auf Bett Bloggen

Sie werden aus gutem Grund als Gewichtsdecken bezeichnet – sie sind viel schwerer als normale Decken!

Wenn Sie diesen Blog verfolgen, haben Sie sicherlich schon über die zahlreichen Vorteile von Gewichtsdecken für einen besseren Schlaf und mehr Entspannung gelesen.

Selbst wenn Sie noch nie eine Decke besessen haben, haben Sie vielleicht schon einmal von jemandem gehört, der eine Gewichtsdecke ausprobiert und festgestellt hat, dass sie sein Schlaferlebnis drastisch verändert hat.

Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal gefragt:

Wie wird eine Gewichtsdecke hergestellt?

Welche Materialien werden verwendet, damit sie so schwer ist?

Eine Gewichtsdecke besteht im Wesentlichen aus einem gesteppten Stoff mit eingebetteten „Taschen“, die mit einem Füllmaterial gefüllt sind, um ihr Gewicht zu erhöhen. Die Füllung ist in erster Linie für das zusätzliche Gewicht der Decke verantwortlich.

Eine beschwerte Decke hat zahlreiche Vorteile, nicht nur für Menschen mit besonderen Bedürfnissen wie Menschen auf dem Autismus-Spektrum und Menschen mit sensorischen Störungen.

Auch normale Menschen, die aufgrund von Angstzuständen, Schlaflosigkeit und anderen Problemen Schwierigkeiten haben, sich zu entspannen, können von dem tiefen Druck, den sie ausüben, profitieren.

In diesem Artikel gehen wir darauf ein, was genau zur Herstellung einer beschwerten Decke gehört. Ich hoffe, dass Sie sich am Ende der Lektüre als „Gewichtsdecken-Guru“ bezeichnen können, der andere darüber aufklären kann, woraus Gewichtsdecken bestehen. Als zusätzlichen Vorteil werden Sie in der Lage sein, eine fundierte Kaufentscheidung zu treffen, wenn Sie für sich selbst oder einen geliebten Menschen eine Gewichtsdecke kaufen!

Stoff der Gewichtsdecken

Die Decke selbst besteht immer aus irgendeinem Stoff, daher werden wir zuerst darauf eingehen.

Zunächst einmal müssen Sie wissen, dass es eine große Auswahl an Stoffen gibt, die für die Gestaltung einer Gewichtsdecke verwendet werden können. Sie kann im Grunde aus jeder Art von Stoff hergestellt werden.

Das bedeutet, dass Sie immer eine große Auswahl haben. Bevor Sie sich jedoch für einen bestimmten Stoff entscheiden, sollten Sie einige Überlegungen anstellen:

  • Der Zweck des Kaufs einer Gewichtsdecke
  • die Art der Schlaf-/Entspannungsprobleme, die Sie haben, und
  • Ihre persönlichen Vorlieben.

Die gebräuchlichsten Stoffe, die für die Herstellung von Gewichtsdecken verwendet werden, sind

  • Reine Baumwolle
  • Baumwollmischungen
  • Polyester
  • Vlies
  • Flanell
  • Nerz-Gewebe
  • Viskose-Baumwoll-Gemisch usw.

Die oben aufgeführten Stoffarten haben alle ihre eigene Textur, Dicke und Weichheit, die die Kaufentscheidungen der meisten Benutzer stark beeinflussen.

Allerdings haben nicht alle Stoffe das gleiche Gewicht. Polyester zum Beispiel ist in der Regel viel leichter als reine Baumwolle oder Baumwollmischgewebe. Mischgewebe aus Rayon und Leinen sind am schwersten von allen.

Ein Kompromiss: Komfort vs. Langlebigkeit

Die Beschaffenheit eines bestimmten Materials spielt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, eine möglichst bequeme Gewichtsdecke zu erhalten. Allerdings sind nicht alle Stoffe gleich haltbar.

Die Wahl einer Gewichtsdecke ist oft ein Kompromiss zwischen einer Decke, die eine langfristige Investition darstellt, und einer Decke, die Ihren individuellen Bedürfnissen und Ihrem persönlichen Geschmack entspricht.

Vor allem für Menschen, die empfindlich auf Wärme und Textur reagieren, müssen die Stoffe optimalen Komfort bieten, damit sie nachts bequem schlafen können.

Andere, die keine bekannten Empfindlichkeitsprobleme oder besonderen Bedürfnisse haben, können sich einfach für einen Stoff entscheiden, der langlebig und ästhetisch ansprechend ist.

„Beschweren“ der Decke

Wenn Sie eine Gewichtsdecke mit einem Messer aufreißen, finden Sie im Inneren weiße Feststoffe mit fester Struktur. Diese werden als „Füllung“ für die Decken bezeichnet.

Das Gewicht einer Gewichtsdecke hängt von der Beschaffenheit des verwendeten Stoffs und der Menge der Füllung ab, die in das Material eingearbeitet wurde.

Je mehr Füllung in eine Decke gefüllt wird, desto schwerer wird sie. Die Füllung einer Gewichtsdecke wird von hoch qualifizierten Handwerkern hergestellt.

Es geht darum, eine gleichmäßige Menge des Materials in jede Tasche zu füllen, damit das Gewicht gleichmäßig verteilt ist.

Der Stoff, aus dem die Decke hergestellt wird, ist in der Regel gesteppt und nicht wie bei gewöhnlichen Schlafdecken mit einem Faden versehen.

Mit „gesteppt“ ist gemeint, dass Lagen des Gewichtsdeckenstoffs zusammengenäht werden, um ein dickeres, dichteres Material zu erhalten, das das zusätzliche Gewicht hält.

Der Grund, warum das Material gesteppt ist, liegt darin, dass es das Gesamtgewicht der Decke besser trägt und verhindert, dass sie an den Nähten reißt.

Innere und äußere Bezüge

In den meisten Fällen werden für die Innen- und Außenseite der Decke zwei verschiedene Arten von Stoffen verwendet.

Eine Decke kann beispielsweise außen aus Fleece und innen aus einem Baumwoll- oder Flanellstoff gefertigt sein. Dies geschieht unter anderem, um die Atmungsaktivität zu verbessern.

Füllung für beschwerte Decken

Als Füllung wird das Material bezeichnet, mit dem die Decke gefüllt wird, um ihr Gewicht zu erhöhen. Die beiden gängigsten Arten von Füllungen, die für die Herstellung von Gewichtsdecken verwendet werden, sind:

  • Polymer-Granulat
  • Glasperlen

Polymer-Pellets

Polymerpellets sind winzige Kunststoffkörper mit einem geringen Eigengewicht und einer regelmäßigen Form. Sie werden aus ungiftigem Polypropylen hergestellt.

Die Art von Poly-Pellets, die für die Herstellung von beschwerten Decken verwendet werden, ähnelt denen, die in Kinderspielzeug verwendet werden. Die Kügelchen sind in der Regel farblos und ungiftig. Sie fühlen sich hart an, wenn man sie berührt.

Diese winzigen Kügelchen, die in die einzelnen Taschen des Materials eingearbeitet werden, machen die Decke schwerer, indem sie das Gewicht gleichmäßig über die Länge und Breite des Materials verteilen – so wird sichergestellt, dass keine Seite schwerer ist als die andere.

Menschen, die empfindlich auf die Textur reagieren, bevorzugen vielleicht eine „glattere“ Füllung, die sich nicht so holprig auf der Haut anfühlt.

Wir werden uns gleich mit einer alternativen Füllung für Gewichtsdecken beschäftigen – Glasperlen.

Glasperlen

Glasperlen sind genau das, wonach sie klingen – kleine Kieselsteine aus Glas. Aber keine Sorge, die speziellen Glasperlen, die für die Herstellung von Gewichtsdecken verwendet werden, haben eine glatte, runde Oberfläche ohne gezackte Kanten.

Glaskugeln sind widerstandsfähiger als Polygranulat, weil sie aus Glas bestehen. Sie sind auch viel schwerer. Viele Menschen bemerken, dass sich mit Glasperlen gefüllte Gewichtsdecken sehr luxuriös anfühlen.

Glasperlen haben eine sehr feine Textur, die sich fast so anfühlt, als würde man Sand am Strand berühren. Sie sorgen dafür, dass die Decke glatt und sehr gleichmäßig ist.

Wenn Glasperlen zur Füllung einer Gewichtsdecke verwendet werden, ist das Ergebnis ein weniger „holpriges“ Profil. Das liegt daran, dass die einzelnen Perlen kleiner sind als Polygranulat.

Glasperlen sind viel schwerer als Polygranulat in der gleichen Menge und werden normalerweise in kleineren Mengen benötigt. Diese Kügelchen sind in der Regel ungiftig und umweltfreundlich.

Poly Pellets vs. Glasperlen – Was ist besser?

Diese Frage wird immer wieder gestellt – sie möchten herausfinden, welche Füllung für sie besser geeignet ist. Wir denken, es ist vor allem eine Frage der persönlichen Vorliebe, obwohl Ihre individuellen Bedürfnisse und Empfindlichkeiten viel mit der Art der Füllung zu tun haben, für die Sie sich letztendlich entscheiden.

Manche Menschen empfinden das „körnige“ Gefühl von Polygranulat in einer beschwerten Decke als sehr unangenehm. Menschen mit taktilen Empfindlichkeiten oder einer sensorischen Verarbeitungsstörung können es als zu stimulierend empfinden.

Andere empfinden Gewichtsdecken mit Glasperlen als bequemer und weniger anregend.

Die Wahl des richtigen Stoffes für die Füllung

Die Art des Stoffes, aus dem die Decke hergestellt ist, entscheidet darüber, ob Sie die Füllung tatsächlich „spüren“ oder nicht.

Fleece zum Beispiel ist ein dickes Material, das die raue Textur von Polygranulat und Glasperlen erheblich „überdecken“ kann.

Polyester hingegen hat ein schlankeres Profil, wodurch die Härte der Füllung leichter zu spüren ist.

Wenn Sie empfindlich auf die Textur reagieren oder SPD haben, sollten Sie sich für eines der beiden Materialien entscheiden:

  • einen dicken Stoff mit Polygranulat als Füllung
  • einen leichten oder dicken Stoff, der mit Glasperlen gefüllt ist

Wie wird eine Gewichtsdecke zusammengesetzt?

Der erste Schritt bei der Herstellung einer beschwerten Decke ist die Auswahl eines geeigneten Stoffes. Danach wird der Stoff in die einzelnen Teile zerschnitten, aus denen die Decke bestehen soll.

Die einzelnen Stoffteile werden zwar wie normale Kleidungsstücke zusammengenäht, aber die Steppung dient dazu, die Decke besser zu polstern und die Füllung besser abzudichten.

Wie bereits erwähnt, verleiht die Steppung den Gewichtsdecken mehr Halt, um das höhere Gewicht zu tragen. Dies wird in der Regel von hochqualifizierten Fachkräften durchgeführt.

Nachdem die Stoffteile vernäht wurden, werden unter der äußeren Hülle und über die gesamte Länge und Breite des Stoffes gleich große „Taschen“ eingelassen. Diese Taschen werden mit gleichen Mengen der Füllung gefüllt.

Nach dem Füllen werden die Taschen zusammengenäht und der Stoff auf die Rückseite gedreht, so dass die Decke ein stärker gepolstertes Profil erhält. Die Decke kann dann für den Versand verpackt werden.

Letzte Worte

Vielen Dank für die Lektüre bis zu diesem Punkt! Sie sollten nun eine gute Vorstellung davon haben, was bei der Herstellung einer Gewichtsdecke zu beachten ist. Mit diesen Informationen wissen Sie, worauf Sie bei der Auswahl einer Decke achten müssen.

Sie können dieses Wissen auch an Freunde und Bekannte weitergeben, die ebenfalls eine Gewichtsdecke kaufen möchten. Es sollte ihnen helfen, fundiertere Kaufentscheidungen auf der Grundlage ihrer persönlichen Bedürfnisse zu treffen.

Verwandte Beiträge:

Artikel bewerten
Kinderbetty